Blick auf Loipe und Skilift am Schwabenhof

Winterurlaub vom Feinsten!

Holidaycheck

Ifen
Ifen
Winterwanderweg auf dem Ifen
Winterwanderweg auf dem Ifen
Schwabenhof › Freizeit › Winter

Ifen

Das weitläufige Skigebiet am Ifen im Kleinwalsertal mit rund 25 bestens präparierten Pistenkilometern bietet eine beeindruckende Landschaft, lange, sanfte Abfahrten sowie anspruchsvolle Steilhänge.

Naturzauber aus Schnee

Das Skigebiet am 2.228 Meter hoch gelegenen Ifen ist das zweitgrößte im Kleinwalsertal, und doch geht es hier eher beschaulich zu. Rund 25 Kilometer präparierter Pisten eröffnen vor allem Familien mit Kindern und Anfängern ein äußerst abwechslungsreiches Terrain.

Im Anfängergebiet am Gaisbühllift an der Talstation können die Jüngsten erste Rutschversuche wagen, im sanft geneigten Gelände am Gottesacker gelingen die Premieren-Schwünge mit Sicherheit. Gut aufgehoben sind die Ski-Jünger natürlich auch in der Kinderskischule. Von der Bergstation des Ifen-Liftes auf 2.030 m Höhe kann man aus roten und schwarzen Abfahrten wählen, die Kellerloch-Piste lockt alle, die es steil und schnell mögen.

Auch ohne Ski und Snowboard lässt sich der Winter auf dem Ifen genießen: Auf den präparierten, drei oder fünf km langen Rundwanderwegen in den Schneedünen auf dem Gottesackerplateau eröffnen sich Winterwanderern tolle Panoramaaussichten. Ein richtiger Spaß im Winter sind die Rodelbahnen am Gaisbühlift und an der Bergstation.

Blog

27
Nov

Ski Opening


Kribbelt es Ihnen auch schon in den Beinen, wenn Sie an weiß glitzernde Pisten und das Gefühl des Fahrtwinds im Gesicht denken? Das Kribbeln hat ba...

19
Nov

Weihnachtstage in Balderschwang


Nur noch gut 3 Wochen und es ist wieder soweit. Sind Sie schon im Weihnachtsstress oder lassen Sie die besinnliche Zeit des Jahres ganz langsam ang...

23
Sep

Traumhafte Aussichten


Der Herbst zeigt sich von seiner besten Seite. Jetzt noch in den Herbsturlaub starten und mit der Sonne um die Wette strahlen!

22
Aug

Viehscheid in Balderschwang


Wie jedes Jahr feiern wir in Balderschwang am 14. September mit dem Viehscheid die Rückkehr der Rinder ins Tal.