balderschwang-winter2.jpg

Holidaycheck

Klausentag im Allgäu
Klausentag im Allgäu
Balderschwang im Winter
Balderschwang im Winter
Schwabenhof › Hotel › Blog

Das Klausentreiben im Allgäu

Die Winterzeit ist angebrochen, die Tage werden immer kürzer – das Licht des Tages wird von den immer länger werdenden Nächten vertrieben. In dieser kalten Jahreszeit werden uralte Bräuche lebendig, vor allem im Allgäu.

Einer der ältesten überlieferten Bräuche aus der heidnischen Zeit ist das Klausentreiben. Schon damals, in dunkeln Winternächten, traten junge Burschen den allseits gefürchteten Geistern und Dämonen mutig entgegen, verkleidet als ebenso furchterregende Gestalten aus Fell und Leder, mit Tierköpfen und Hirschgeweihen, mit Schellen- und Kettengerassel.

Früher wie Heute

Auch in der heutigen Zeit ziehen sie noch umher, die mutigen, jungen Männer. Alljährlich kann man ihre lauten Rufe sowie das Läuten der Schellen und der Glocken durchs ganze Allgäu lärmen hören - stets vom 5. bis 6. Dezember. Wer sich ihnen in den Weg stellt, der muss dafür büßen! Mit Rutenhieben und einer kalten Abreibung bahnen sie sich ihn wieder frei.

Die Geschichte des Allgäus erleben

Für jeden, der in die Geschichte des Allgäus mit seinen althergebrachten Bräuchen und Traditionen eintauchen möchte, ist das Klausentreiben ein Schauspiel, dass man erlebt haben muss.

Programm 2018:

Es wäre zu schade, wenn Sie dieses Spektakel verpassen, daher haben wir Ihnen die wichtigsten Termine zusammengestellt:

05. Dezember 2017
18:00 Uhr Ofterschwang

05./06. Dezember 2017
19.00 Uhr in Bad Hindelang
19.00 Uhr in Burgberg
18.00 Uhr in Bolsterlang
19.30 Uhr in Sonthofen
18.00 Uhr im Kleinwalsertal
19.00 Uhr in Immenstadt

06. Dezember 2017
19.00 Uhr in Oberstdorf
18.00 Uhr in Obermaiselstein
19.00 Uhr in Fischen
19.00 Uhr in Ettensberg
19.00 Uhr in Immenstadt